• Gerichtsverwertbare Beweise

    • Beweise müssen nach legitimen Grundsätzen zustande kommen, damit sie vor Gericht überhaupt einen Wert haben.

    • Weltweit tätig

    • Kontaktieren Sie uns unverbindlich und kostenlos wir garantieren absolute Diskretion.

    • Partner der staatlichen Rechtspflege

    • Die Arbeit der Detektei beginnt oft an der Stelle, an der die der Polizei oder Staatsanwaltschaft an ihre Grenzen stößt.

Gerichtsurteile

Wir möchten Ihnen nachfolgend eine kleine Auswahl an Gerichtsurteilen präsentieren. Unsere Detektei bietet jedoch keine Rechtsberatung an. Die Urteile sollen lediglich als interessante Informationsquellen dienen und Ihnen zeigen, dass die Arbeit der Detektive durchaus erstattungsfähig ist. Wenn Sie im Recht sind, dann werden Sie die Kosten der Detektei nicht in jedem Fall selbst tragen müssen. Für viele Menschen ist diese Information vielleicht neu und kann als nützlicher Fingerzeig verstanden werden. Wenn Sie einen Verdacht haben, dann gehen Sie ihm mit unserer Detektei auf den Grund, statt die Kostenfrage in den Vordergrund zu stellen. In vielen Fällen ist das Recht ganz klar auf Ihrer Seite. Schauen Sie selbst.

Gerichtsurteile aus dem Privatbereich
Wenn Sie einen Detektiv bemühen, möchte dieser angemessen entlohnt werden. Dies ist Fakt. Dass Sie hierfür in die eigene Tasche greifen müssen, ist jedoch nicht unbedingt die Regel. In vielen Fällen ist amtlich belegt, dass die Kosten für den Detektiv Ihnen ersetzt werden. Nach dem Urteil 8 K 3370/88 des AG in Hessen sind die Kosten für Detektive bei konkreten Verdachtsfällen auch für Privatpersonen absetzbar. Steht eine Unterhaltsklage an, sind nach dem Urteil Az. 6WF 117/00 des OLG Zweibrücken die Kosten für die Detektei, wenn der Partner sein tatsächliches Einkommen verschweigt, erstattungsfähig. Auch bei Mietstreitigkeiten besteht Hoffnung auf die Übernahme der Detektivkosten. Nach dem Urteil 38 C 110/96 des AG Hamburg muss der Vermieter die Kosten für den Detektiv ersetzen, wenn sich die angemeldeten Eigenbedarfsgründe als unrichtig herausstellen.

Gerichtsurteile aus dem Wirtschaftsbereich
Auch als Arbeitgeber können sie mit der Erstattung der Kosten für die Detektei rechnen. Werden zum Beispiel notorische Krankmacher von unserem Detektiv beschattet, dann können Sie laut des Urteils Az. 8 AZR 5/97 BAG bei einem berechtigten Verdacht dem Arbeitnehmer die Kosten für den Detektiv in Rechnung stellen. Generell können Arbeitnehmer in die Pflicht genommen werden, die Kosten für den Detektiv zu zahlen, wenn sich der Verdacht eines dem Betrieb schädigenden Verhaltens bestätigt. Dem liegen mehrere Urteile des BAG zu Grunde.