SCHWARZARBEIT

Experten zufolge lag der Umfang der Schattenwirtschaft in Deutschland im Jahr 2012 bei rund 343 Milliarden Euro und hält sich bereits seit zehn Jahren relativ konstant auf einem ähnlichen Niveau. Obwohl Schwarzarbeit kein Kavaliersdelikt ist, erfreut sich das „steuerfreie“ Zusatzeinkommen größter Beliebtheit. Zu Schaden kommt dadurch nicht nur die Gesellschaft, auch viele Arbeitgeber sind von der Schwarzarbeit negativ betroffen.

Von Schwarzarbeit spricht man immer dann, wenn ein Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber nicht offiziell angestellt wird und dementsprechend weder Steuern noch Sozialversicherungsleistungen entrichtet werden. Meist werden Schwarzarbeiter nur als Nebenjobber beschäftigt. Die wirklichen Geschädigten sind daher die Hauptarbeitgeber der Arbeiter. In der Praxis fallen Schwarzarbeiter schnell dadurch auf, dass sie ihren arbeitsvertraglichen Pflichten nicht mehr in ausreichender Art und Weise nachkommen. Zudem müssen die betroffenen Arbeitgeber damit rechnen, dass ihre Betriebsinterna im schlimmsten Fall an Wettbewerber ausgeplaudert werden. Denn häufig ist die Schwarzarbeit auch noch mit einer unerlaubten Nebentätigkeit für einen Konkurrenzbetrieb verbunden.

Naturgemäß haben daher Arbeitgeber ein großes Interesse daran, Schwarzarbeit möglichst schnell und lückenlos aufzuklären. In der Praxis hat dieses Vorhaben nur einen Haken: Alle an der Schwarzarbeit beteiligten Parteien unterlassen keine Anstrengung, um diese zu vertuschen, drohen doch im schlimmsten Fall sogar strafrechtliche Konsequenzen. Daher sollten Sie schon beim ersten Verdacht, dass einer Ihrer Arbeitnehmer einer unangemeldeten Arbeit nachgeht, unsere Detektei beauftragen.

Erste Vermutungen treten meist auf, wenn ein eigentlich zuverlässiger Mitarbeiter plötzlich mit vielen und langen Fehlzeiten auffällt oder eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nach der anderen auf Ihrem Schreibtisch landet. Spätestens wenn Ihnen von Dritten zugetragen wird, dass Ihr Mitarbeiter während seiner angeblichen Erkrankung in einem anderen Unternehmen gearbeitet hat, sollten Sie Nachforschungen anstellen. Unsere LB Detektive GmbH observiert Ihren Mitarbeiter und prüfen, ob er einer unangemeldeten Nebentätigkeit nachgeht. Sie setzen technische Hilfsmittel ein und sorgen so dafür, dass Sie die Schwarzarbeit lückenlos belegen können. Dadurch erhalten Sie die Basis, die Sie für die Einleitung arbeitsrechtlicher Konsequenzen benötigen.

Kontaktieren Sie uns kostenlos und unverbindlich. Gerne setzen sich unsere LB Detektive mit Ihnen zusammen und erarbeiten gemeinsam eine mögliche Vorgehensweise für Ihren Fall.

SIE HABEN FRAGEN?

Rufen Sie kostenfrei an:
Telefon 0800 – 333 98 99

Deutschlandweit gebührenfrei
Email: info@lb-detektive.de

Mo. bis Sa. von 8 bis 22 Uhr

Rückruf anfordern



Bundesweite
kostenfreie Servicenummer:

  0800 333 98 99

Nehmen Sie Kontakt für eine Erstberatung auf.

Oder kontaktieren Sie uns per Kontaktformular.

Deutschlandweit gebührenfrei!
Mo. bis Sa. von 8 bis 22 Uhr

Aus dem Ausland
wählen Sie:

  +49 (0) 711 988 09 339

* HINWEIS
Die LB Detektive GmbH macht darauf aufmerksam, dass es sich bei den im Webauftritt namentlich aufgeführten Städten nicht um Niederlassungen handelt, sondern um für die beschriebenen Observationen und Ermittlungen einmalig, oder regelmäßig aufgesuchte Einsatzorte. In den genannten Städten werden keine Büros unterhalten. Die beschriebenen Einsätze sind real und authentisch. Alle Fälle haben sich so tatsächlich ereignet. Die Namen und Orte von Handlungen, bzw. beteiligten Personen oder Unternehmen wurden geändert, soweit hierdurch die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen verletzt worden wären. Dieser Hinweis ist als ständiger Teil unseres Webeauftrittes zu verstehen.