VERSICHERUNGSKRIMINALITÄT

Eine mittlerweile breite Masse von Menschen versucht immer wieder zu Unrecht an Versicherungsleistungen zu kommen. Dieses „Erschleichen“ von Geldern ist so häufig geworden und so weit verbreitet, dass es zu einem gefühlten Kavaliersdelikt geworden ist. Das Schuldgefühl und das Schuldbewusstsein haben einen inflationären Verlauf genommen und so konnte diese Betrugsart zu einem kriminellem Volkssport werden.

Diese Handlung ist und bleibt als Betrug ein Straftatbestand. Um das Verbrechen als solches beweiskräftig darstellen zu können sind gerichtsverwertbare Beobachtungen, Befragungsergebnisse, Gutachten, fotografische oder andere Beweise in einer umfassenden Dokumentation unerlässlich. In vielen Fällen geht es tatsächlich um relativ kleine Beträge von unter 500 Euro. Der große Schaden an Versicherung und Wirtschaft geht nicht von diesen kleinen Beträgen aus sondern von der unvorstellbar großen Anzahl dieser Delikte.

Die Ermittlung in Fällen von Versicherungsbetrug ist eine klare Aufgabe von Detektiven. In entsprechenden Fällen können Detektive auch vor Gericht als glaubwürdige und souveräne Zeugen auftreten. Insbesondere dann, wenn es für das Versicherungsunternehmen um hohe Verluste geht, ist es sinnvoll eine Detektei einzuschalten. Durch gezielte Observationen kann beweiskräftig dokumentiert werden, dass Ansprüche zu Unrecht gestellt werden. Darum beantworten Versicherungsgesellschaften gemeldete Schäden zunehmend mit detektivischen Ermittlungen. Die Liste der Gründe, um eine Versicherung in Anspruch nehmen zu wollen ist lang. Da gibt es angeblich heruntergefallene Flachbildschirme, versehentlich aus dem Fenster gefallene oder gestohlene Handys und alles stets aus der obersten Preisklasse. Moderne technische Möglichkeiten erlauben es, eingereichte Rechnungsbelege zu manipulieren oder zu fälschen.

Das alles erfordert ein enormes Know-how und auch den Einsatz modernster Technik bei der detektivischen Arbeit, um die täuschend echt wirkenden Fälschungen von Dokumenten und Unterschriften nachweisen und den Täter überführen zu können. Forensische Analysen, Fingerabdrücke, Druckbilder, Papierqualitäten und vieles andere mehr sind die Parameter in der Arbeit der Detektive heutzutage. Mit zunehmender Qualität von Scannern, Druckern und Anweisungen aus dem Internet sind auch die Detektive pausenlos dabei, ihre technische Ausstattung zeitgemäß zu halten. Rufen Sie jederzeit einfach an und vereinbaren Sie einen ersten unverbindlichen Termin zur Beratung, um den vermeintlichen Versicherungsbetrug nachzuweisen.

SIE HABEN FRAGEN?

Rufen Sie kostenfrei an:
Telefon 0800 – 333 98 99

Deutschlandweit gebührenfrei
Email: info@lb-detektive.de

Mo. bis Sa. von 8 bis 22 Uhr

Rückruf anfordern



Bundesweite
kostenfreie Servicenummer:

  0800 333 98 99

Nehmen Sie Kontakt für eine Erstberatung auf.

Oder kontaktieren Sie uns per Kontaktformular.

Deutschlandweit gebührenfrei!
Mo. bis Sa. von 8 bis 22 Uhr

Aus dem Ausland
wählen Sie:

  +49 (0) 711 988 09 339

* HINWEIS
Die LB Detektive GmbH macht darauf aufmerksam, dass es sich bei den im Webauftritt namentlich aufgeführten Städten nicht um Niederlassungen handelt, sondern um für die beschriebenen Observationen und Ermittlungen einmalig, oder regelmäßig aufgesuchte Einsatzorte. In den genannten Städten werden keine Büros unterhalten. Die beschriebenen Einsätze sind real und authentisch. Alle Fälle haben sich so tatsächlich ereignet. Die Namen und Orte von Handlungen, bzw. beteiligten Personen oder Unternehmen wurden geändert, soweit hierdurch die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen verletzt worden wären. Dieser Hinweis ist als ständiger Teil unseres Webeauftrittes zu verstehen.